Forschung

🇩🇪 Deutsch
🇬🇧 English


Die Arbeitsgruppe »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Auf diesen Seiten informieren wir über aktuelle und abgeschlossene Projekte, die wir an der Abteilung Schulpädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft und an der Tübingen School of Education (TüSE) durchführen.

 


Projekt

Berufsethos und Verantwortung im Lehrerinnen- und Lehrerberuf (BeValue)


Während die Diskussion um Werte in Öffentlichkeit und Schule eine Renaissance erfahren hat, wird die Fragen nach dem Berufsethos und der Verantwortung von Lehrerinnen und Lehrern in jüngerer Zeit kaum wissenschaftlich bearbeitet. Das Habilitationsvorhaben nimmt dieses Desiderat auf, indem Werthaltungen (›value commitments‹) im Lehrerinnen- und Lehrerberuf bearbeitet werden. Ausgehend vom aktuellen Forschungsstand werden die historisch-kontextuelle Entwicklung mit Bezug zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf aufgearbeitet sowie eine professionsvergleichende Analyse des spezifischen Berufsethos unterschiedlicher Professionen (z.B. Lehrerberuf vs. Ärzteberuf) durchgeführt. Auf dieser Grundlage wird ein Instrument zur Erfassung des Berufsethos (angehender) Lehrpersonen sowie Schulleitungen entwickelt und damit eine schriftliche Befragung durchgeführt. Ziel der Analyse ist die konfirmatorische Bestätigung der im Instrument angenommenen Ethosgestalten und der Validierung des empirischen Konstrukts ›Berufsethos‹ (z.B. in Abgrenzung zu ›teacher beliefs‹). Im Ergebnis trägt das Forschungsvorhaben zu einer historischen, theoretischen und empirischen Schärfung von ›Berufsethos‹ bei, stellt ein valides Instrument zu dessen Erfassung bereit und etabliert value commit ments als relevantes Konstrukt neben teacher beliefs in der Professionsforschung. Die Erkenntnisse können prospektiv Hinweise auf die Relevanz von Berufsethos und Verantwortung im Lehrerinnen- und Lehrerberuf geben. Es handelt sich um das Habilitationsprojekt von Dr. Martin Drahmann.



Projekt-Team


Dr. Martin Drahmann (verantwortlich)

Prof. Dr. Colin Cramer, PD Dr. Dr. Martin Harant, Prof. Dr. Samuel Merk (affiliert)



Publikationen


N.N.



Präsentationen


02/2018
Berufsethos. Werte im beruflichen Handeln von Lehrer*innen (Reihe »New Topics Lehrer*innenbildung« der Tübingen School of Education): Berufsethos im Lehrerinnen und Lehrerberuf. Aktuelle Fragestellungen und Perspektiven. [Impulsvortrag von M. Drahmann]
Download der Präsentation



Über uns

Die Arbeitsgruppe für »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« wird von Prof. Dr. Colin Cramer geleitet. Die Professur ist sowohl in der Abteilung Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft als auch an der Tübingen School of Education (TüSE) angesiedelt. Die Forschungsschwerpunkte der Professur sind der Lehrerinnen- und Lehrerberuf sowie die Professionalisierung in der Lehrerbildung.

Forschungsziel

Die Professionsforschung (Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf) hat zum Ziel zu verstehen, wer Lehrerinnen und Lehrer sind, in welchen Kontexten sie arbeiten und wie sie sinnvoll für ihre Aufgaben qualifiziert werden können.

Kontakt

Telefon:
+49 (0)7071 29-78314
(Stefanie Jansen, Sekretariat)
+49 (0)7071 29-72729
(Prof. Cramer)

E-Mail:
colin.cramer@uni-tuebingen.de

Adresse:
Prof. Dr. Colin Cramer
Eberhard Karls Universität Tübingen
Tübingen School of Education
Wilhelmstraße 31 | Raum 204
72074 Tübingen

Sprechstunde (Prof. Cramer):
Mittwoch 14.15 bis 15.45
(Anmeldung per E-Mail erforderlich)