Publikationen

🇩🇪 Deutsch
🇬🇧 English


Auf diesen Seiten finden Sie Publikationen von Prof. Dr. Colin Cramer. Projektbezogene Publikationen finden sich auf den jeweiligen Seiten unter Forschung.

 


Beiträge in Sammelbänden und Handbüchern


Rothland, M., & Cramer, C. (in Vorbereitung). Pädagogische Professionelle in der Schule. In T. Hascher, W. Helsper & T.-S. Idel (Hrsg.), Handbuch Schulforschung (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer.

Cramer, C. (angenommen). Professionstheorien. Überblick, Entwicklung, Kritik. In M. Harant, U. Küchler & P. Thomas (Hrsg.), Theorien! Horizonte für die Lehrerbildung. Tübingen: Tübingen University Press.

Cramer, C. (angenommen). Beruf, Rolle und Professionalität von Lehrpersonen. In E. Kiel, B. Herzig, U. Maier, & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Unterrichten in allgemeinbildenden Schulen. Bad Heilbrunn/Stuttgart: Klinkhardt/UTB.

Cramer, C. (angenommen). Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften. Verhältnisbestimmungen und deren Implikationen für Professionalisierung und Lehrerbildung. In T. Leuders, E. Christophel, M. Hemmer, F. Korneck & P. Labudde (Hrsg.), Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung. Münster: Waxmann.

Cramer, C. (2018). Zum Verhältnis von Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung. Implikationen für die Professionalität im Lehrerinnen- und Lehrerberuf. In J. Böhme, C. Cramer & C. Bressler (Hrsg.), Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit!? Verhältnisbestimmungen, Herausforderungen und Perspektiven (S. 103–118). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Böhme, J., Cramer, C., & Bressler, C. (2018). Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit!? Anfragen an das Verhältnis der Erziehungswissenschaft als Disziplin zur institutionalisierten Lehrerbildung. In J. Böhme, C. Cramer & C. Bressler (Hrsg.), Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit!? Verhältnisbestimmungen, Herausforderungen und Perspektiven (S. 7–15). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Cramer, C. (2018). Entwicklung einer Systematik erziehungs- und bildungswissenschaftlicher Forschungsfelder – aufgezeigt am Beispiel der Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf. In M. Lüders & W. Meseth (Hrsg.), Theorieentwicklungen in der Erziehungswissenschaft. Befunde – Problemanzeigen – Desiderata (S. 153–171). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Rothland, M., Cramer, C., & Terhart, E. (2018). Forschung zum Lehrerberuf und zur Lehrerbildung. In R. Tippelt & B. Schmidt-Hertha (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (4. Aufl., S. 1011–1034). Wiesbaden: Springer VS.

Cramer, C. (2016). Berufswahl Lehramt: Wer entscheidet sich warum? In M. Rothland (Hrsg.), Beruf Lehrer/Lehrerin. Ein Studienbuch (S. 261–276). Münster: Waxmann.

Cramer, C. (2015). Personale Merkmale Lehramtsstudierender als Ausgangslage der professionellen Entwicklung. Dimensionen, Befunde und deren Implikationen für die Lehrerbildung. In A. Boeger (Hrsg.), Eignung für den Lehrerberuf: Auswahl und Förderung (S. 31–56). Wiesbaden: Springer VS.

Harant, M., & Cramer, C. (2015). Inklusion und Bildungswesen. Eine bildungs- und professionstheoretische Analyse. In I. Nord (Hrsg.), Inklusion im Studium Evangelische Theologie: Grundlagen und Perspektiven mit einem Schwerpunkt im Bereich von Sinnesbehinderungen (S. 287–313). Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.

Cramer, C. (2014). Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs. Diskussion. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2. Aufl., S. 177–186). Münster: Waxmann. Cramer, C. (2013).

Zusammenhänge von Religiosität, Zufriedenheit mit dem Unterrichtsfach Religion und Offenheit für konfessionelle Kooperation unter examinierten Theologie-Lehramtsstudierenden. In T. Heller & M. Wermke (Hrsg.), Universitäre Religionslehrerbildung zwischen Berufsfeld- und Wissenschaftsbezug (S. 81–102). Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.

Cramer, C., Bohl, T., & du Bois-Reymond, M. (2013). Zum Stellenwert der Vorbereitung angehender Lehrpersonen auf den Umgang mit Bildungsbenachteiligung. Ergebnisse aus Dokumentenanalysen und Experteninterviews in drei Bundesländern. In A. Gehrmann, B. Kranz, S. Pelzmann & A. Reinartz (Hrsg.), Formation und Transformation der Lehrerbildung. Entwicklungstrends und Forschungsbefunde (S. 206–223). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Cramer, C. (2012). Professionelle Entwicklung Lehramtsstudierender im Vergleich von Pädagogischen Hochschulen und Universitäten. In C. Cramer, K.-P. Horn & F. Schweitzer (Hrsg.), Lehrerausbildung in Baden-Württemberg. Historische Entwicklungslinien und aktuelle Herausforderungen (S. 63–88). Jena: IKS Garamond.

Cramer, C., Horn, K.-P., & Schweitzer, F. (2012). Einleitung. In C. Cramer, K.-P. Horn & F. Schweitzer (Hrsg.), Lehrerausbildung in Baden-Württemberg. Historische Entwicklungslinien und aktuelle Herausforderungen (S. 5–12). Jena: IKS Garamond.

Cramer, C. (2010). Kompetenzerwartungen Lehramtsstudierender. Grenzen und Perspektiven selbsteingeschätzter Kompetenzen in der Lehrerbildungsforschung. In A. Gehrmann, U. Hericks & M. Lüders (Hrsg.), Bildungsstandards und Kompetenzmodelle. Beiträge zu einer aktuellen Diskussion über Schule, Lehrerbildung und Unterricht (S. 85–97). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Cramer, C., Horn, K.-P., & Schweitzer, F. (2009). Einschätzung der Bedeutsamkeit von Studieninhalten durch Lehramtsstudierende im ersten Semester (J. Yamana, Trans.). In Curriculum Center for Teachers (Hrsg.), Reform der deutschen Lehrerbildung in einer sich globalisierenden Welt (S. 65–80). Tokyo: Curriculum Center for Teachers.

Cramer, C., Ilg, W., & Schweitzer, F. (2009). Wissenschaftliche Begleitforschung zur Konfirmandenarbeit in einer Landeskirche. In F. Schweitzer & V. Elsenbast (Hrsg.), Konfirmandenarbeit erforschen. Ziele – Erfahrungen – Perspektiven (S. 61–76). Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.

Ilg, W., & Cramer, C. (2009). Empirische Untersuchungen zur Konfirmandenarbeit. In T. Schlag, R. Neuberth & R. Kunz (Hrsg.), Konfirmandenarbeit in der pluralistischen Gesellschaft (S. 237–251). Zürich: TVZ.

Cramer, C. (2008). Entwicklung von Verantwortungskompetenz durch elementarisierende Projektarbeit. Didaktische Expertise – Unterrichtsqualität – Kompetenzerwerb. In F. Schweitzer (Hrsg.), Elementarisierung und Kompetenz. Wie Schülerinnen und Schüler von „gutem Religionsunterricht“ profitieren (S. 113–127). Neukirchen-Vluyn: Neukirchener.

Cramer, C. (2007). Musisch-kulturelle Bildung. In M. Spenn, D. Beneke, F. Harz & F. Schweitzer (Hrsg.), Handbuch Arbeit mit Kindern. Evangelische Perspektiven (S. 325–333). Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.

Cramer, C. (2006). Singen mit Jugendlichen. In P. Bubmann & M. Landgraf (Hrsg.), Musik in Schule und Gemeinde. Grundlagen – Methoden – Ideen. Ein Handbuch für die religionspädagogische Praxis (S. 295–306). Stuttgart: Calwer.



Über uns

Die Arbeitsgruppe für »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« wird von Prof. Dr. Colin Cramer geleitet. Die Professur ist sowohl in der Abteilung Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft als auch an der Tübingen School of Education (TüSE) angesiedelt. Die Forschungsschwerpunkte der Professur sind der Lehrerinnen- und Lehrerberuf sowie die Professionalisierung in der Lehrerbildung.

Forschungsziel

Die Professionsforschung (Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf) hat zum Ziel zu verstehen, wer Lehrerinnen und Lehrer sind, in welchen Kontexten sie arbeiten und wie sie sinnvoll für ihre Aufgaben qualifiziert werden können.

Links

Profil auf Homepage der Universität

Tübingen School of Education

Institut für Erziehungswissenschaft

Abteilung Schulpädagogik

 

Research – Relevance – Responsibility. Exzellenz in der Lehrerbildung – Etablierung innovativer Strukturen an der Tübingen School of Education (TüSE) wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Kontakt

Telefon:
+49 (0)7071 29-78314
(Stefanie Jansen, Sekretariat)
+49 (0)7071 29-72729
(Prof. Cramer)

E-Mail:
colin.cramer@uni-tuebingen.de

Adresse:
Prof. Dr. Colin Cramer
Eberhard Karls Universität Tübingen
Tübingen School of Education
Wilhelmstraße 31 | Raum 204
72074 Tübingen

Sprechstunde (Prof. Cramer):
in der Vorlesungszeit
Mittwoch 14.15 bis 15.45
(Anmeldung per E-Mail erforderlich)