Forschung

🇩🇪 Deutsch
🇬🇧 English


Die Arbeitsgruppe »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Auf diesen Seiten informieren wir über aktuelle und abgeschlossene Projekte, die wir an der Abteilung Schulpädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft und an der Tübingen School of Education (TüSE) durchführen.

 


Projekt

Systematisierung der Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf (SYSTEM)


Research on teachers and teacher education is an important field of educational research. There is a lack of a systematic of this multi-disciplinary research field that allows a synopsis of the largely isolated results from the single scientific disciplines. To identify references and synergies, the project aims at the systematization of the research on teachers and teacher education in educational sciences and subject didactics. So far, heuristic systematics for topics, methods, author characteristics and paradigms in research have been developed on the basis on science theory, sociology of science and an analysis of already existing classifications. The theoretically founded heuristic systematics have then been empirically validated by using them to code relevant scientific articles in major educational journals with appropriate reliability. The next step is to apply this stable systematic to a large stock of literature to describe the international research field significantly. Based on a better understanding of the research field, unnecessary redundancy can be avoided, gaps in research can be identified and filled and collaborations between disciplines can be established.



Publikationen


Cramer, C. (2018, im Druck). Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung in der Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf. In J. Böhme, C. Cramer, & C. Bressler (Hrsg.), Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit!? Verhältnisbestimmungen, Herausforderungen und Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Cramer, C. (2017, im Druck). Entwicklung einer Systematik erziehungs- und bildungswissenschaftlicher Forschungsfelder – aufgezeigt am Beispiel der Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf. In M. Lüders & W. Meseth (Hrsg.), Theorieentwicklungen in der Erziehungswissenschaft. Befunde – Problemanzeigen – Desiderata. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Cramer, C. (2016). Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf. Systematisierung und disziplinäre Verortung eines weiten Forschungsfeldes. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
[weitere Informationen]



Präsentationen


09/2016
Erziehungswissenschaft und Lehrerbildung im Widerstreit. Tagung der Kommission »Professionsforschung und Lehrerbildung« der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Duisburg-Essen: Erziehungswissenschaft und Lehrer*innenbildung in der Forschung zum Lehrer*innenberuf. [Vortrag im Plenum]



Über uns

Die Arbeitsgruppe für »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« wird von Prof. Dr. Colin Cramer geleitet. Die Professur ist sowohl in der Abteilung Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft als auch an der Tübingen School of Education (TüSE) angesiedelt. Die Forschungsschwerpunkte der Professur sind der Lehrerinnen- und Lehrerberuf sowie die Professionalisierung in der Lehrerbildung.

Forschungsziel

Die Professionsforschung (Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf) hat zum Ziel zu verstehen, wer Lehrerinnen und Lehrer sind, in welchen Kontexten sie arbeiten und wie sie sinnvoll für ihre Aufgaben qualifiziert werden können.

Kontakt

Telefon:
+49 (0)7071 29-78314
(Stefanie Jansen, Sekretariat)
+49 (0)7071 29-72729
(Prof. Cramer)

E-Mail:
colin.cramer@uni-tuebingen.de

Adresse:
Prof. Dr. Colin Cramer
Eberhard Karls Universität Tübingen
Tübingen School of Education
Wilhelmstraße 31 | Raum 204
72074 Tübingen

Sprechstunde (Prof. Cramer):
Mittwoch 14.15 bis 15.45
(Anmeldung per E-Mail erforderlich)